Rechte Balladen und SS-Verherrlichung im Vereinsheim

Laut einem offenen Brief des Antifaschistischen Plenums an den “Lange Hecke” in Braunschweig hat dort am 20. August 2011 im Vereinsheim eine Veranstaltung der Kameradschaft “” stattgefunden.

“An dieser nahmen nach Angaben der Veranstalter knapp 100 Personen teil. Als ‘Zeitzeuge’ sprach dort das ehemalige Mitglied der Waffen-SS, Hans Marggraf. Marggraf war Freiwilliger in der ’12. SS-Panzerdivision Hitlerjugend’. Diese Division war an Kriegsverbrechen beteiligt. Sie verübte z.B. im April 1944 ein Massaker unter den Einwohner des Dorfes Ascq in Frankreich.2 Dabei wurden 86 Menschen ermordet. Hans Marggraf trat in den letzten Jahren immer wieder bei faschistischen Organisationen, wie der NPD oder bei ‘Kameradschaften’, als Redner auf. In revisionistischer Art und Weise wurde auch bei dieser Veranstaltung das verbrecherische Morden der SS zu einem angeblichen „Kampf um Deutschlands Freiheit und Einzigartigkeit“ umgedeutet. Neben dem Vortrag des SS-Veteranen trat an diesem Abend im Vereinsheim außerdem der Liedermacher „Fylgien“ auf, der z.B. am 4. Juni diesen Jahres bei der Nazikundgebung zum sogenannten ‘Tag der deutschen Zukunft’ am Braunschweiger Bahnhof spielte. Außerdem wurde für die Teilnahme am kommenden ‘Tag der deutschen Zukunft’ am 2. Juni 2012 in Hamburg mobilisiert.”

Laut dem Schreiben sollen bereits 19.09.2009 und am 27.11.2010 im Vereinsheim des Kleingartenvereins Veranstaltungen der Kameradschaft mit bis zu 60 Teilnehmern stattgefunden haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.