Home / Artikel / Grauzonen-Konzert abgesagt

Grauzonen-Konzert abgesagt

Laut einer Meldung von www.newsclick.de wurde ein für den 15. Oktober geplantes mit der Band “” vom Wirt des Veranstaltungsortes “nach Kritik aus antifaschistischen Kreisen” abgesagt. In einer Pressemitteilung hatte das Antifaschistische Plenum zuvor der Band vorgeworfen, sie  bewege sich “in einem Umfeld in der die Übergänge und Überschneidungen zwischen der ‘unpolitischen’ Subkulturszene und der Rechtsrockszene fließend sind”. U.a. sei die Band kürzlich zusammen mit der Hooligan-Formation “” aufgetreten.

Gegenüber der Braunschweiger Zeitung erklärten die Band “Die Gerüchte stammen wohl eher aus der Vergangenheit eines der [Band-]Mitglieder. Jedoch sind wir alle heute geschlossen distanziert von jeglicher Art von Fanatismus, egal ob nunmehr von Links oder Rechts.”

Bereits im Frühjahr 2011 wurde ein geplantes Konzert in der Kneipe „“ abgesagt. Damals sollte dort die Band „“ auftreten, deren Sänger heute als Bassist bei den “Freigängern” spielt.  Das Antifaschistische Plenum warf dem Sänger in einer Pressemitteilung vor im neonazistischen Internetforum “Thiazi” zu schreiben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.