Zusammenarbeit von NPD und Freien Wählern geplant?

Laut der Internetseite des Goslarer NPD-Kreistagsabgeordneten , habe der Dachverband “ Niedersachsen” die NPD zu “Sondierungsgesprächen” eingeladen. Am 11. Februar, so Kallweit, werde man besprechen, ob “eine Zusammenarbeit künftig auch über gemeinsame Listen zur Landtagswahl u. ä. hinaus stattfinden kann und wird“.

UPDATE: Inzwischen hat der Landesvorsitzende der “Freien Wähler Niedersachsen” klargestellt, dass es “keinerlei Kontakte der FREIEN WÄHLER mit der NPD, auch nicht mit einzelnen NPD-Mitgliedern” gebe und man sich von “allen extremistischen Bestrebungen” distanziere.

2 Kommentare

  1. Das ist eine absolute Falschmeldung. Es gibt keinerlei Kontakte der FREIEN WÄHLER mit der NPD, auch nicht mit einzelnen NPD-Mitgliedern.

    Die FREIEN WÄHLER distanzieren sich sich von allen extremistischen Bestrebungen.

    Arno Ulrichs
    Landesvorsitzender der FREIEN WÄHLER Niedersachsen

  2. Gernot Süßbier

    Wundern würde es mich ja nicht, wenn man die Fakten betrachtet. Kürzlich trat doch der scharfe Euro-Kritiker Hans-Olaf Henkel der FW bei, oder nicht? Henkel ist jemand, der auch keine Berührungsängste zu Sarrazin-Äußerungen zeigt! Und wem redet man damit denn das Wort? Ist das neuerdings die Sprache der Freien Wähler?? Am Ende sind doch beide in Niedersachsen bedeutungslos, der rechte Rand und die Freien Wähler ebenfalls. Lässt man sich jetzt auf die Braunen ein, um zu medialer Aufmerksamkeit zu kommen? Klasse…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.