Helmstedt: Auftritt der Rechtsrocker von »Kategorie C«

Auftritt von "Kategorie C" am 13.03.2013 in Helmstedt. Foto: www.facebook.com
Auftritt von “Kategorie C” am 13.04.2013 in Helmstedt. Foto: www.facebook.com

Am Samstagabend fand in der Kneipe »Check Inn« am Papenberg in Helmstedt ein „Balladenabend“ der Band »Kategorie C« statt. Die Band wird von den Behörden der „rechtsextremistischen Hooliganszene“ zugerechnet. Im Oktober 2006 trat der Sänger Hannes Ostendorf beispielsweise bei einer Solidaritätsdemonstration der NPD für den damals inhaftierten Landser-Sänger Michael „Lunikoff“ Regener vor dem Gefängnis in Berlin-Tegel auf. Wie die der Blog NRW rechtsaußen berichtet, spendete der Veranstalter eines Konzertes von »Kategorie C« am 6. Dezember 2012 in den Niederlanden einen Teil der eingenommenen Eintrittsgelder an die neonazistische »Gefangenenhilfe«, die unter anderem Ralf Wohlleben unterstützt, der im Zusammenhang mit der NSU wegen Beihilfe zum Mord angeklagt ist. In der Region wurden in der Vergangenheit Konzerte der Band auch von Oliver Malina und »Honour & Pride« mitorganisiert.

Wie u.a. der SPIEGEL berichtet, tritt die Band immer wieder auch in „Vereinsheimen von Rockern“ auf. Auch die Helmstedter Kneipe, in der die Band am Sonnabend spielte, wird von den Behörden mit der Rockerszene in Verbindung gebracht. Während die Auftrittsorte sonst meist geheimgehalten werden, stellten die Betreiber der Kneipe ganz offen Fotos von dem „Balladenabend“ auf ihre Facebookseite. Unter den Gästen waren auch bekannte AktivistInnen der NPD/JN und der Neonazi-Szene aus Sachsen-Anhalt.

Für den 15. Juni hat die Band einen weiteren Auftritt in der Region angekündigt, dieser soll im „Raum Wolfsburg“ stattfinden. Hier gibt man sich allerdings bedeckt, wo genau: Ausdrücklich wird betont, dass Fragen zum genauen Auftrittsort nicht beantwortet werden. Den erfahren die KartenkäuferInnen erst am „Konzerttag über die Infotelefone“.

Weitere Informationen zu »Kategorie C«:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.