Hakenkreuzfahne, Hitlerbild und Liedermacher: Neonazis feiern Hitlers Geburtstag

"Liedermacher Mario"
„Hitlergeburtstagsfeier“ mit dem Liedermacher „OIRAM“

Eine Hakenkreuzfahne an der Wand, daneben ein Porträt von Adolf Hitler: So trat am Samstag, den 20. April, bei einer kleinen Feier von Neonazis aus der Region der Wittenberger »Liedermacher Mario« auf, der sich seit einger Zeit auch »OIRAM« nennt. Der 20. April ist kein beliebiges Datum – es ist der Geburtstag von Adolf Hitler, den die Neonazis an diesem Tag feiern. An der „Hitler-“ beteiligten sich u.a. Aktivisten aus dem Spektrum von »Honour & Pride« und aus der »Aktionsgruppe 38« um das Braunschweiger Ehepaar Tatjana und .

Es war nicht das erste Mal, dass »OIRAM« vor den regionalen Neonazis auftrat. Bereits am 15.12.2012 spielte er im selben Raum. Damals war die Polizei allerdings schnell am ursprünglich geplanten Auftrittsort und forderte die Neonazis auf, innerhalb einer Stunde die Räume zu verlassen. Diese spielten noch ein paar Lieder und trafen sich dann an einem Ersatzort. Hier soll die Feier dann ungestört weitergegangen sein.