Home / Artikel / Apfel klaut Rasen – Eintrachtfans randalieren

Apfel klaut Rasen – Eintrachtfans randalieren

Randale in der InnenstadtHolger Apfel, NPD-Bundesvorsitzender und eingefleischter Eintracht Braunschweig-Fan, ließ es sich nicht nehmen, das letzte Spiel vor dem Aufstieg in die 1. Liga zu besuchen. Auch beim Platzsturm war Holger Apfel mit dabei und klaute ein Stück Rasen um es als Andenken mit nach Hause zu nehmen. Holger Apfel kam diesmal in Begleitung: An seiner Seite war der Mannheimer Neonazi Christian Hehl, der zur Hooligan-Truppe »The Firm Mannheim« gehört.

Nach dem Spiel gegen den FSV Frankfurt kam es in der Innenstadt vor einer Kneipe gegenüber dem Ctiy-Point zu den laut Braunschweiger Zeitung “schwersten Krawallen seit langer Zeit“:

Laut Grande sei die Polizei gegen 21.15 Uhr in die Neue Straße gerufen worden, weil es in der Gaststätte Movie eine Schlägerei gegeben habe. Beim Eintreffen der Beamten seien sie von gewaltbereiten Fußball-Fans mit Tischen, Stühlen, Gläsern und Flaschen beworfen wurden. Es wurden auch Stehtische mit schwerem eisernen Fuß nach den Beamten geschleudert. Die Polizei setzte Pfefferspray und Schlagstöcke ein. Die Neue Straße war mit Scherben übersät. Feuerwerkskörper explodierten. Blaue Leuchtfackeln brannten. Die Randalierer skandierten: ‘Hier regiert der BTSV! Die Polizei ‘wurde von der außerordentlichen Aggressivität’ überrascht und habe sich, so Grande, ‘zurückziehen müssen und Verstärkung von Hundertschaften aus Hannover und Göttingen und der Bundespolizei angefordert. Gemeinsam mit den Kollegen, die wegen des Fußballspiels in Braunschweig waren und eigentlich schon Feierabend hatten, wurde die Neue Straße auf beiden Seiten abgeriegelt.’

Auf einem Video bei Youtube ist zu sehen, dass ein Teil der Randalierer Shirts der »Fetten Schweine« trugen – jene Hooligangruppierungen, über deren Kontakte in die rechte Szene in der Broschüre “kurvenlage – Rechte Aktivitäten in der Fanszene von Eintracht Braunschweig” berichtet wird. Auf dem Video sind auch Personen zu sehen, die unter anderem 2011 an einer Massenschlägerei am Ballermann beteiligt waren und der Hooligan-Gruppierung “Kategorie Braunschweig” zugerechnet werden.

4 Kommentare

  1. Guter Artikel! Allerdings war es das letzte Spiel vor dem Aufstieg in die ERSTE Liga 🙂
    Sonnige Grüße,
    Anna Nühm

  2. Danke für den Bericht. Im Text ist ein kleiner Fehler “…das letzte Spiel vor dem Aufstieg in die 2. Liga zu besuchen” – 1. Liga ist richtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.