Home / Gruppen/Organisationen / Inaktiv / Aktionsbündnis38 / Neonaziaufmarsch in Wolfsburg

Neonaziaufmarsch in Wolfsburg

Aufmarsch 1.6.2013 in Wolfsburg
Transparent der »Freien Kräfte Niedersachsen Ost«, u.a. getragen von , und Sascha Schulz-Mann. Foto: Linkes Fotoalbum

Am 1. Juni 2013 zogen rund 570 Neonazis vom Wolfsburger Hauptbahnhof am Phaeno vorbei durch das menschenleere und von der Polizei hermetisch abgeriegelte Gewerbegebiet Hesslingen. Aus der Region beteiligten sich knapp 30 Neonazis. Aus Wolfsburg selbst waren kaum mehr als eine handvoll Anhänger zusammengekommen. Der Wolfsburger NPD-Vorsitzende Rene Grahn trug ein Transparent mit der Parole „Deutsche Kinder Deutsche Zukunft“ und Michele Barkofsky von der » für Zivilcourage Wolfsburg« betätigte sich im roten Werbeshirt für den „Tag der deutschen Zukunft“ wieder einmal als Anti-Antifa-Fotograf. Der Wolfsburger trug das Fronttransparent mit und Marcel und Maik Streilein aus Triangel waren als Ordner in der Durchführung des Aufmarsches eingebunden. Immer wieder feuerte Maik Streilein die Menge durch ein Megafon an und gab lautstark Parolen wie „Nationaler Sozialismus jetzt jetzt jetzt!“ vor.

Der Großteils der Nazis aus der Region versammelte sich hinter dem Transparent der »Freie Nationalisten Niedersachsen Ost«. Hier liefen die bekannten Nazis aus den Aktionsgruppen der Region und Anhänger der neue Gruppierung »Braunschweig in Bewegung«, die aus den »Nationalisten Braunschweig« hervorgegangen ist und bisher vor allem mit einer Fanpage bei facebook in Erscheinung tritt. Unter den Teilnehmenden des Aufmarsches war auch der Betreiber des „Old Honour New Hatred“-Versand aus Wolfenbüttel und seine Frau.

Bilder und Berichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.