Home / Artikel / “Kategorie C”-Konzert fällt ins Wasser

“Kategorie C”-Konzert fällt ins Wasser

"Kategorie C" am 2.6.2007 in Wolfsburg
“Braune Musikfraktion”: BesucherInnen eines Konzertes von »Kategorie C« am 2.6.2007 in einem Wolfsburger Kleingartenvereinsheim

Für den morgigen Samstag, den 15. Juni, war für den “Raum Wolfsburg” ein Konzert der rechten Hooliganband »Kategorie C – Hungrige Wölfe« angekündigt. Nun hat die Band auf ihrer Webseite das Konzert wegen der aktuellen Hochwasserlage abgesagt. “Der Veranstaltungsort wurde evakuiert, die Halle steht unter Wasser Sport frei!“, heißt es dort.»Kategorie C« gilt als Schnittstelle zwischen der Hooligan- und Fußballfanszene und Neonazis. Zuletzt fand am 13. April 2013 in einer Helmstedter Kneipe ein “Balladenabend” von »H.E.R.M« statt, einem Nebenprojekt der Band. Seit Ende 2012 tritt »Kategorie C« in neuer Besetzung auf, da Gitarrist und Schlagzeuger die Band verliessen.

Wie Kombinat Fortschritt auf ihrer Internetseite berichtet, sollte am Samstag neben »Kategorie C« auch die Band »Ungebetene Gäste« aus Mecklenburg-Vorpommern spielen. Über die Band heißt es dort:

“Bei den Mitgliedern handelt es sich keineswegs um Unbekannte; die erst 2012 gegründete Gruppe setzt sich aus zum Teil altgedienten Mecklenburger Kameraden und Granden der Neonazi-Musikszene zusammen. Thematisch bietet man allerdings nichts Neues. In ziemlich holprigen Versen wird eine Mischung aus Fußball, Gewalt, Fußballgewalt, Gesaufe und Freundschaft besungen. Um auch keine Zweifel an ihrer Gesinnung aufkommen zu lassen, veröffentlichten sie ihr jüngstes Album bei ‘Front Records’ aus Sachsen, einem der umtriebigsten und bundesweit bedeutendsten Neonazi- und Rechtsrock-Versände.”

1 Kommentar

  1. Ich wohne in NRW und kann mir überhaupt nicht vorstellen das es Nazi Konzerte gibt 🙂 das wäre hier eine Sensation. Naja ein Glück fällt das Konzert wegen dem Hochwasser aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.