Bad Nenndorf: Sinkende Beteiligung und erfolgreiche Blockaden

Anti-Antifafotograf Michele Barkofsky in Bad Nendorf
Anti-Antifa-Fotograf am in Bad Nenndorf. Foto: Linkes Fotoalbum

Rund ein Dutzend Neonazis aus der Region beteiligten sich am diesjährigen “Tag der Ehre” in Bad Nenndorf. An ihrem geplanten Kundgebungsort, dem Wincklerbad, kamen die Neonazis erst gar nicht an: “Zum ersten Mal seit dem Neonazis in Bad Nenndorf marschieren, mussten diese die Stadt verlassen, ohne ihre ‘Trauer’-Kundgebung durchführen zu können. Stattdessen haben hunderte Nazi-Gegner erfolgreich den Platz vor dem Wincklerbad besetzt und die extrem rechte Veranstaltung verhindert“, berichtet publikative.org.  Der Blick nach Rechts sprach von einem Scheitern aufgrund des “massiven Gegenprotest” und dem “zunehmendem Desinteresse des eigenen Lagers“. Michele Barkofsky, Aktivist der » für Zivilcourage Wolfsburg« (BFZ), trat erneut als »Anti-Antifa«-Fotograf in Erscheinung und veröffentlichte auf dem flickr-Acount der BFZ Fotos von Journalisten, Politikern und Zivilpolizisten, die den Aufmarsch begleitet hatten. Inzwischen wurde der Account gelöscht und die Bilder wurden aus dem Netz genommen.

Weitere Fotos und Berichte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.