NPD-Unterbezirk verschläft eigene Wahlkampfkundgebung

16.09.2013 - Braunschweig - NPD-Kundgebung
NPD-Kundgebung auf dem Alstadtmarkt. Foto: DokuRechts

Braunschweig +++ Begleitet von lauten Protesten von rund 250 GegendemonstrantInnen führte die NPD eine ca. einstündige Wahlkampfkundgebung auf dem Braunschweiger Altstadtmarkt durch. Außer der vielleicht zwei handvoll mit dem sogenannten “Flaggschiff” – einem mit NPD-Werbung beklebten LKW – angereisten NPD-Funktionären und Ordnern waren keine NPD-Anhänger gekommen. Waren bei den letzten beiden Kundgebungen der NPD auf dem Burgplatz zumindest noch ein paar wenige NPD-Mitglieder aus der Region vertreten, fehlten diese diesmal ganz. Offensichtlich hatte der NPD-Unterbezirk Braunschweig den Wahlkampfauftritt der eigenen Partei verschlafen: Auf der Webseite des Unterbezirks findet sich bis weder eine Ankündigung noch einen Bericht über diesen  bisher einzigen öffentliche Auftritt der NPD im Bundestagswahlkampf in der Region.

Berichte und Bilder:

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.