Neonazi-Versände machen dicht

Closed+++ Klein Elbe / Wolfenbüttel +++ Seit dem 1. Januar 2014 hat der in Wolfenbüttel beheimate Neonaziversand »Old Honour New Hatred Records« (OHNH) seine Tore geschlossen. Auch aus Klein Elbe kündigt an, dass sein Versand »« demnächst eingestellt wird. Über den »« berichtete die Zeitschrift DER RECHTE RAND vor einigen Monaten ausführlich. wird dort als „Bindeglied zwischen Oi-Skinheads, rechter Subkultur und organisierten Neonazis“ bezeichnet (Den Artikel gibt es hier online zum nachlesen). »Old Honour New Hatred Records« vertrieb neben einer Eigenveröffentlichung (eine EP der US-amerikanischen Band »Hammerhead«) vor allem Rechtsrock-CDs und T-Shirts mit extrem rechten Motiven – Darunter eins mit der Aufschrift „Die Partei – Seit 1920? auf der Vorderseite und „Alte Werte noch im Herzen“ auf der Rückseite – eine kaum verhohlene Werbung für die NSDAP. Seit einigen Wochen versucht sich Punthöler nun mit einer Firma bei der man Textilien und Werbematerialien bedrucken lassen kann. Sein »Monster Druck«, der mit einem Ladengeschäft im Braunschweiger Stadtteil Am Schwarzen Berg residiert, bietet verschiedene Arten von Textildruck für Firmen, Vereine oder Privatleute an. Und vermutlich dürfte Punthöler dort auch weiterhin den einen oder anderen Druckauftrag für Neonazis annehmen. Immerhin befinden sich unter den Personen, die bei Facebook als erstes „Gefällt mir“ für seine Firma »Monster Druck« geklickt haben, auch bekannte Neonazis, wie z.B. Dieter Riefling.

Jan Greve
Jan Greve bei einer Party von Neonazis 2012. Von links nach rechts: (Aktionsgruppe 38), (Honour & Pride), Jan Greve, (Aktionsgruppe 38)
Benjamin Punthöler
(links am Transparent) zusammen mit seiner heutigen Frau Laura und Ricarda Riefling beim Naziaufmarsch in Bad Nenndorf 2011

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.