Michael Berner als Ordner bei der "HogeSa"-Kundgebung am 15.11.2014 in Hannover. Foto: recherche-nord

Hannover: Braunschweiger Neonazi meldet erneute Versammlung von „Hooligans“ an

Wie der NDR berichtet, hat Michael Berner, Vorsitzender des Braunschweiger Kreisverbandes der neonazistischen Partei »Die Rechte« für den kommenden Samstag, den 22.11.2014, in   eine Versammlung mit erwarteten 500 Teilnehmenden angemeldet, die im Zusammenhang mit den „“ steht. Die Demonstration richte sich gegen „linke Gewalt„. Sie soll von 14 bis 18 Uhr stattfinden und am Klagesmarkt (Postkamp 1) beginnen.Laut NDR nimmt sie „unmittelbar Bezug auf den Vorfall nach Abschluss der Hooligan-Kundgebung am vergangenen Wochenende. Eine Gruppe von etwa 40 Vermummten hatte vier aus Bielefeld angegriffen und erheblich verletzt.“ , der ebenso wie seine Frau , auch dem Bundesvorstand der Partei »Die Rechte« angehört, ist außerdem presserechtlich Verantwortlicher der sogenannten »Bürgerinitiative für Sicherheit in Braunschweig«, die seit einiger Zeit versucht im Braunschweiger Stadtteil Stimmung gegen die aus der dortigen zu machen. Bei der Kundgebung von rund 3.000 rechtsorientierten „Hooligans“ und Neonazis am letzten Samstag in Hannover, fungierte Michael Berner als Ordner. Auch beim Aufmarsch der „Hooligans gegen Salafisten“ am 26.10.2014 in Köln, bei der es zu Ausschreitungen gekommen war, war Michael Berner zusammen mit weiteren Anhängern der Partei »Die Rechte« mit dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.