news38: „Rechtsextreme Zelle: Braunschweiger äußert sich“

„Die in der vergangenen Woche ausgehobene mutmaßliche rechtsterroristische Gruppe soll mehr Mitglieder haben als bisher bekannt (…) Mit einem der Beschuldigten, der aus Braunschweig stammt und im Siegfriedviertel wohnt, konnte ein Team von „Panorama 3“ über die rechtsextreme Zelle sprechen (…) Nach Recherchen des ‚Bündnis gegen Rechts‘ handelt es sich bei dem Verdächtigen aus Braunschweig um einen 35 Jahre alten Mann. Das bestätigte die Polizei Braunschweig gegenüber news38.de. Laut Bündnis solle der Mann regelmäßig bei den rechtsextremen „Spaziergängen“ des Braunschweiger Pegida-Ablegers „“ dabei gewesen sein, heißt es in einer Mitteilung.“ 

>>> Zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.