Landkreis Hildesheim: Sylvesterfeier vor verbotener »Blood & Honour«-Fahne

"Die Rechte": Sylvestefeier vor Fahne des verbotenen Rechtsrocknetzwerkes "Blood & Honour". Screenshot: facebook.com
Sylvesterfeier vor einer Fahne des verbotenen Rechtsrocknetzwerkes »Blood & Honour«. Screenshot: facebook.com
Sylvesterfeier "Die Rechte Hildesheim"
Auf dem von der Partei »Die Rechte« offiziell verbreiteten “Partyfoto” fehlt die verbotene Fahne wohlweislich. Screenshot: facebook.com

Soeben startet unser Silvesterfeierlichkeit, mit freien Kameraden aus Bremen und sowie natürlich einigen Mitgliedern unseres Kreisverbandes“ schrieb »Die Rechte Hildesheim« am Sylvesterabend auf ihrer facebook-Fanpage. Auf einem dort verbreiteten Foto sind der Kreisvorstand , , und der „Freie Nationalist“ zu sehen. Ein anderes nicht auf der Seite von »Die Rechte Hildesheim« veröffentlichtes Foto zeigt die – doch eher kleine – Partygesellschaft vor einer Fahne des in der BRD verbotenen Rechtsrocknetzwerkes »Blood & Honour«. Die Verbindungen der Aktivisten der Partei »Die Rechte« zu diesem internationalen Rechtsrocknetzwerk sind eng. Auch im Herbst diesen Jahres nahmen aus der Region wieder beim alljährlichen „Ian Stuart Donaldson Memorial“ -Konzert (“”) in Großbritannien teil. Hitler-Grüße und „Sieg Heil“-Rufe gehören bei diesem internationalen Treffen der Anhänger von »Blood & Honour« zum guten Ton.

Martin Schüttpelz beim "ISD" in Großbritannien
Martin Schüttpelz beim “ISD” in Großbritannien. Foto: facebook.com
Lisa Wagner beim "ISD" in Großbritannien. Foto: facebook.com
Lisa Wagner beim “ISD” in Großbritannien. Foto: facebook.com

 

 

 

 

 

Weitere Artikel zu den Verbindungen der regionalen Neonaziszene zu »Blood & Honour«:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.